Kinderbuch-Projekt

Bestellung über:
Öffentlichkeitsarbeit
Mail: oeffentlichkeitsarbeit@kindeswohl-berlin.de

Kinderbuch „Mama, wir haben Hunger“

Das Kinderbuch „Mama, wir haben Hunger“ von Marina Hernicht.

Das Kinderbuch beschreibt den Prozess der Inobhutnahme zweier Kinder.

Aus dem Vorwort:

Der Leser erfährt in kindgemäßer Form realistische Familienverhältnisse, die zu einer Kindeswohlgefährdung führen können. Wachsame Mitmenschen zeigen Verantwortungsgefühl und schalten entsprechende Behörden ein. In diesem Falle das Jugendamt.

Die Kurz- und Krisengruppe, die auch für die Geschwisterkinder Sandra und Florian aus unserer Geschichte einen vorübergehenden Lebensort darstellt, befindet sich in Berlin Buch. Neun Kinder können in akuten häuslichen Lebensphasen in Obhut genommen werden. Sie werden liebevoll aufgenommen und professionell betreut.

Kinderbuch Teil 2 „Mama, wir haben Heimweh.“

Kinderbuch Teil 2 „Mama, wir haben Heimweh.“ von Marina Hernicht.

Die Fortsetzung des ersten Teils beschreibt den Prozess der Rückführung der Kinder in die Herkunftsfamilie.

Aus dem Vorwort

Nachdem Florian und Sandra in der Krisengruppe Aufnahme fanden, besinnt sich die Mutter der Geschwister und lässt sich in eine Suchtklinik einweisen.
Mit Hilfe und Unterstützung durch das Jugendamt, ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen der Krisengruppe und der Nachbarin Frau Nadler gelingt es Frau Müller nach einer schwierigen Zeit, ihre Kinder wieder in den Haushalt zurück zu holen. Ziel des Jugendamtes ist es, die Familie zu erhalten und zwingend notwendige stationäre Aufnahmen so kurz wie möglich zu halten.

Menü